Juli 20th, 2016

Pauschalreise – Lohnt es sich denn?

Den Wunsch nach einem erholsamen Urlaub verspüren jedes Jahr unzählige Menschen. Reisen in die Berge, ans Meer oder in die schönsten Metropolen der Welt stehen dabei im Fokus.
Am 05. Juli 1841 organisierte der Brite Thomas Cook eine Bahnreise für Arbeiter aus England. Dabei waren sowohl die Kosten für den Transport als auch für die Verpflegung bereits im Reisepreis enthalten. Er erfand somit, die bis zum heutigen Tag beliebten Pauschalreisen.

Pauschalreisen werden auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten und von den Reiseveranstaltern zu einem Gesamtpreis angeboten. Ein Pauschalreiseangebot muss mindestens zwei Dienstleistungen wie Unterbringung, Beförderung, Ausflugspaket, Verpflegung oder Transfer beinhalten. Die Reise muss 24 Stunden überschreiten und mindestens eine Übernachtung enthalten. Der Reiseveranstalter fasst die einzelnen Bausteine zu einem Arrangement zusammen und übernimmt die gesamte Organisation und Durchführung der Reise.

Ein Urlaub, der als Pauschalreise gebucht wird, bietet den Kunden viele Vorteile. Die Reise wird aus der Hand des Reiseveranstalters geplant und organisiert und ermöglicht den Reisenden dadurch ein hohes Maß an Stressfreiheit und Bequemlichkeit von der Buchung an.
Auch der Preisvorteil gegenüber Einzelbuchungen ist beachtlich. Viele Reiseveranstalter gewähren ihren Kunden außerdem attraktive Frühbucherrabatte.
Als weiterer Vorteil ist die rechtliche Absicherung anzusehen. In Deutschland unterliegt jede Pauschalreise dem Reisevertragsrecht. Der Reiseveranstalter ist zudem verpflichtet, dem Reisenden bei der Buchung, spätestens jedoch vor der ersten Zahlung, den Sicherungsschein auszuhändigen. Damit kommt er seiner Versicherungspflicht gegen eine Insolvenz nach.

Pauschalreisen sind also ein probates Mittel für eine entspannte Reise Ihrerseits.

Comments are closed.

-->
footer