September 9th, 2011

Rundreise Vietnam: Sehenswürdigkeiten und Städte, die man gesehen haben sollte

Bei der Rundreise Vietnam mit Djoser bilden die beiden Hauptstädte, Ha Noi im Norden und Ho Chi Minh Stadt (früher Saigon) interessante touristische Höhepunkte.

Hanoi
In Hanoi ist die Co Loa Zitadelle, erbaut um 250 vor Christus, ein touristisch attraktiver Ort. Um die 18km lange, spiralförmig erbaute Burg ranken sich Geschichten über eine vietnamesische Prinzessin, die blind vor Liebe ihr Königreich an einen chinesischen Prinzen verlor.

Das Hoa Lo Gefängnis ist Zeuge der wechselreichen Geschichte Vietnams. Wurde es 1904 von den Franzosen gebaut, diente es im Vietnamkrieg bis 1975 den Vietnamesen, um amerikanische Piloten zu inhaftieren.

Zentralvietnam
Die entmilitarisierte Zone (Quang Tri), deren Entstehung auf den Vietnam Krieg zurückgeht, kann auch noch heute mit einer Tagestour besichtigt werden. Der Ben Hai Fluss trennte das Land in Nord und Süd. Heute ist dort der 2,8 km lange Vinh Moc Tunnel zu besichtigen. Die dreistöckige Tunnelanlage schützte die Bevölkerung vor Bombardements und ist in Wohnbereiche, die Krankenstation, ein Theater und die Komandozentrale unterteilt. Auch der Truong Son Friedhof ist zu besuchen.

Die Stadt Hue ersteckt sich auf beiden Seiten des Hoong Flusses und war bis 1945 die Hauptstadt des Landes. Vieles der alten Architektur ist immer noch erhalten. Die verbotene Stadt, die Paläste und königlichen Grabstätten wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Die Stadt Hoi An hat sich als Seehafen und wichtigstes Handelszentrum Vietnams etabliert. Die Architektur und der Lebensstil wirken, als hätte sich hier seit dem siebzehnten Jahrhundert nichts verändert und der Ort verdient insofern seinen Status als Weltkulturerbe.

Im Indochinakrieg war Vietnam für das Tunnel System berüchtigt, das sowohl Soldaten als auch Zivilisten als Versteck diente und ein Leben im Untergrund ermöglichte. Vietnam wurde im 1900 Jahrhundert französische Kolonie, bis zum Indochinakrieg 1954. Das Netzwerk der Cu Chi Tunnel kann immer noch besichtigt werden.

Ho Chi Minh (Stadt)
Das Ho Chi Minh Mausoleum und der Ba Dinh Platz sind dort zu finden, wo der berühmte nord-vietnamesische Staatsmann Ho Chi Minh wohnte, arbeitete und lebte und seine Reden hielt. Sein Körper kann hier heute noch besichtigt werden.

In der Vietnamesischen Geschichte ist der Einfluss Chinas groß gewesen. Das Chinesen Viertel in Ho Chi Minh ist einen Besuch wert. Man kann dort die Herstellung chinesischer Medizin bewundern und gutes Essen genießen. Die Thien Hau Pagode lockt Besucher und der Besuch des Binh Tay Marktes lohnt.

Mit einer Dojser Rundreise Vietnam können sie mit einer organisierten Tour von Djoser diese Orte zugleich individuell erleben.

Comments are closed.

-->
Warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /homepages/39/d293602083/htdocs/traveldeals24/wp-content/themes/emerald-waters-11/footer.php on line 1
footer